Trauerredner

Mit einer Trauerrede wird einem geliebten Menschen gedacht. Häufig wird die Trauerrede von einem Pfarrer gehalten, der etwas über das Leben des Verstorbenen erzählt und so der Trauergesellschaft die Persönlichkeit des Verstorbenen in Erinnerung ruft. Aber immer öfter entscheiden sich Hinterbliebene dafür, professionelle Trauerredner zu engagieren, die im Rahmen einer Trauerfeier mit würdigen Worten an den Verstorbenen erinnern – gerade auch dann, wenn man zu keiner Kirche zugehörig ist.

Dieser spricht dann im Namen der Familie über das, was den Angehörigen auf dem Herzen liegt, was sie gerne über den Verstorbenen sagen würden. Natürlich kann die Familie des Verstorbenen im Vorfeld der Rede mit dem Trauerredner darüber sprechen, was dieser den Anwesenden der Trauerfeier über den geliebten Menschen erzählen soll, damit die Trauerrede der Persönlichkeit des Verstorbenen gerecht wird.

Wir stellen Ihnen gerne Gabriele Anna Franz und Hans-Martin Müller vor.